Telefon:0711 / 242818

Schöne Aktion! Danke!

Anlässlich des Weltkindertages am 20.09.2020 haben der Kinderschutzbund Landesverband Baden-Württemberg e.V. und der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg exemplarisch Dankeschöngeschenke an die Kinder der Kita Regenbogen e.V. verteilt. In den kommenden Wochen erhalten landesweit 28.000 Kita- und Grundschulkinder die Dankeschöngeschenke. 30 Orts- und Kreisverbände des Kinderschutzbundes beteiligen sich an der Aktion. Wir sagen Danke fürs Mitmachen!
Geschäftsführerin Julia Wahnschaffe freut sich über die gelungene Aktion und wünscht sich, dass Kitas und auch Grundschulen noch mehr für den Kinderschutz sensibilisiert werden, sie brauchen Handlungssicherheit, wie benachteiligte und gefährdete Kinder identifiziert werden können. In den Corona-Verordnungen für Kitas und Schulen sollte es ausdrücklich auch um das Wohl von Kindern und den Kontakt zu den Kindern gehen. Bei der Notbetreuung lag der Fokus lange auf den systemrelevanten Berufen der Eltern, der Kinderschutzgedanke kam erst später dazu. Das ist ein richtiger Ansatz, der aber viel früher hätte kommen müssen. Im Schul- wie im Kitabereich ist es wichtig, von Anfang auch die Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in die Notbetreuung mitaufzunehmen. Für die Zukunft brauchen wir Konzepte, wie diese Kinder erst mal ermittelt und dann auch erreicht werden und hier müssen wir alle noch mehr Hand in Hand arbeiten: Politik, Behörden und die Gesellschaft. 

„Meines Erachtens ging es in den ständig veränderten Coronaverordnungen leider viel zu wenig um die Bedürfnisse der Kinder und pädagogische Richtlinien, sondern lediglich um Hygienevorschriften und die in der Praxis kaum überprüfbare Ermittlung des Gesundheitszustandes der Kinder“, sagt Cornelia Klingel, pädagogische Leitung der Kindergruppe Regenbogen e.V.„Es ist essentiell, dass die Betreuung der Kinder auch in einer Lockdownphase nicht komplett ausgesetzt wird, vielmehr müssen die Fachkräfte den Kontakt zu den Kindern aufrechterhalten. Diesen Aspekt fand man in keiner Verordnung, folglich hing die Kontaktpflege maßgeblich von dem Engagement der einzelnen Einrichtungen ab. Als Leiterin einer Kita wünsche ich mir, dass die Bedürfnisse und das Wohlergehen der Kinder in künftigen Verordnungen eine zentralere Rolle spielen!“

Näheres zum Pressetermin erfahren Sie in der gemeinsamen Pressemitteilung des DKSB Landesverbandes und des PARITÄTISCHEN BW und in der digitalen Ausgabe der Stuttgarter Zeitung (Stadtbezirk Weilimdorf) vom 20.09.2020.

Partner des

Landes Baden-Württemberg beim Projekt Stärke®

 

 staerke

Kontakt

Deutscher Kinderschutzbund
Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Silberburgstraße 102
70176 Stuttgart
Telefon: 0711 / 24 28 18
Fax: 0711 / 236 15 13

info@kinderschutzbund-bw.de
http://www.kinderschutzbund-bw.de

Unterstützt durch

Ministerium für Soziales und Integration

 

logo_ministerium

 

Gefördert durch die Lotterie Glücksspirale